Samstag, 23. Februar 2013

Praktikum und Entspannung

Meine erste Praktikumswoche ist rum. Und ich muss sagen, ich bin total begeistert!

Endlich mal eine Arbeitsstelle in der man geregelte Arbeitszeiten hat! Zudem sind die Kollegen sehr nett und die Arbeit an sich, super interessant! Ab übernächster Woche kommen aber leider noch 2 Praktikanten dazu.. Davon bin ich eher weniger begeistert. Ich habe nämlich ehrlich gesagt keinerlei Antrieb dazu, mich mit 16 oder 17-Jährigen Mädels, um ne Ausbildungsstelle zu prügeln. Es hört sich zwar etwas überheblich an, aber ich weiß mittlerweile was ich möchte und was nicht. Auch bin ich mir sehr sicher, das ich in meinem Traumberuf einfach gut bin! Ich traue mich alles zu, was mir in der Ausbildung noch begegnen könnte und bin auch einfach alt genug, um auch mit nicht so schönen Seiten in der Ausbildung, klar zu kommen.

Ich bin einfach der Meinung, das man mit 16 noch nicht wirklich weiß, als was man später mal arbeiten möchte. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel, aber in den meisten Fällen ist es doch so, das man erst mal schauen muss was zu einem passt und was nicht! Wenn man der Meinung ist, Tierarzthelferin ist nicht so der doll anstrengende Job, der weiß ehrlich gesagt nicht von was er redet. Meiner Meinung nach ist man erst ab einem bestimmten Alter dazu bereit, Verantwortung zu tragen. Und ich fühle mich einfach dazu bereit! Es wäre jetzt nur extrem schade, wenn die Praktikumsstelle anders denken würde und mich nicht nehmen würde.. Aber man steckt eben nicht drin, also:


Abwarten und Tee trinken!

Um die anstrengende Woche angenehm ausklingen zu lassen, ging es erst einmal ab in die Wanne (zusätzlich noch ne Maske), hab ich mich in meine Chiller-Gammel-Klamotten geworfen und entspann ein wenig vorm TV! Das beste was man an diesem kalten Wetter tun kann ;-)



Peace!


Kommentare:

  1. Freu' mich, das die erste Woche gut war :) Die anderen wirste schon rauskicken ;)

    AntwortenLöschen

Follower